Archiv der Kategorie: Schreibseminar

Schreiben im Museum für Angewandte Kunst in Köln

makk-7

Museen sind eine unerschöpfliche Fundgrube für Geschichten, Gedichte, Beschreibungen und Reflexionen. Das gilt insbesondere für das Museum für Angewandte Kunst in Köln.

Hier findet am Donnerstag, 2. Februar 2017, von 16 bis 19 Uhr ein Schreibseminar statt. Kosten: 20 Euro (plus Eintritt 10 Euro, den an diesem Tag nur Nichtkölner zahlen müssen). Bitte melden Sie sich per E-Mail (Schikorsky@Stilistico.de) oder telefonisch an (0221 4856490) – Ich freue mich auf Sie!

Das MAKK ist mit seinen Exponaten aus 800 Jahren europäischen Kunsthandwerks und Designs eine der bedeutendsten Sammlungen in Deutschland. Gezeigt werden Schmuck, Geschirr, Gläser, Besteck, Luxus- und Zierobjekte, Möbel und Kleinplastik und vieles mehr. Dazu gehören großartige Kunstwerke wie die „Madonna mit Kind“ (1495) von Tilmann Riemenschneider, aufwendig gestaltete Intarsienmöbel als Zeugnisse großartiger Handwerkskunst und auch manch skurriler Gegenstand wie etwa Genever-Kannen in Form von Mann und Frau.

Schreibtipp  Jedes einzelne Objekt kann zahllose Geschichten erzählen. Wer mag das venezianische Flügelglas geblasen und verziert haben? Wie viel mag der Glasbläser verdient haben? Wie hat er gelebt? Wer hat das Glas gekauft? Aus welchem Anlass? Wer hat was daraus getrunken?  Wie ist es von Venedig nach Köln gekommen? Und was könnte in Zukunft noch mit ihm geschehen? Was würde das Glas selbst über seine Abenteuer und Erlebnisse erzählen? Über die Lippen, die seinen Rand berührten, die Finger in Seidenhandschuhen, die seinen Stiel umfassten, die schwieligen Hände, die es spülten und polierten. Und was alles lässt sich über seine Schönheit schreiben: Die  Zartheit der Gestalt, die Symmetrie der Verzierungen, die fein abgestimmten Blau- und Grüntöne.

Wer hat an dem Schreibtisch aus dem 15. Jahrhundert gesessen? In welchem Flur stand die Uhr von 1792 und wie mag sie geklungen haben? Welche Tafel schmückte das Prunkgeschirr aus Paris? So lässt sich unendlich weiterfragen. Es bleibt Ihrer Fantasie überlassen, die Geschichten dazu zu finden und aufzuschreiben. Viel Spaß dabei!

Advertisements

Sinnenrausch Weihnachtsmarkt – Schreibseminar

weihnachtsmarkt2015-6-von-9

Weihnachtsmärkte berauschen mit Lichterglanz, Mandelduft und Glockenklang. Sie laden dazu ein, mit allen Sinnen zu schreiben. Im letzten Jahr sind sehr eigenwillige Texte entstanden, die auch etwas von dem Widerspruch zwischen Hektik und Kommerz auf der einen Seite und dem Wunsch nach festlicher Stimmung und Harmonie auf der anderen Seite ausdrückten. Ich freue mich, wenn Sie diesmal dabei sind.

Lassen Sie sich inspirieren. Bummeln Sie mit offenen Ohren und Augen über den »Markt der Engel« in Köln, achten Sie auf Gerüche, Geräusche und Ihre Empfindungen. Dabei entdecken Sie ganz sicher Stoff für eine besondere Weihnachtsgeschichte.
Die können Sie anschließend im Schreibraum in der Schönsteinstraße gestalten und in gemütlicher Runde bei Punsch, Gebäck und Kerzenschein vorstellen.
Ihr Schreibzeug bringen Sie bitte mit (Heft oder Block, Stift, Laptop etc.).
Bitte melden Sie sich an: 0221-4856490 oder Schikorsky@Stilistico.de

Donnerstag. 1. Dezember 2016, 3–8 Teilnehmer
17–21 Uhr, 30 Euro (inkl. Punsch und Gebäck)
Leitung: Isa Schikorsky 

Treffpunkt: Mayersche Buchhandlung, Neumarkt 2, 50667 Köln-Zentrum.
Fortsetzung des Seminars: Schönsteinstraße 12A, 50825 Köln-Ehrenfeld

Tatort Eifel: Krimis schreiben an der Ahr

Dass der Besuch eines Schreibseminars tatsächlich etwas bewirken kann, bestätigen mir Teilnehmer und Teilnehmerinnen immer wieder. Manche stellen dabei fest, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist, andere vervollkommnen ihre Schreibtechniken oder lernen neue dazu, andere finden überhaupt erst Spaß am Schreiben und Themen, die sie begeistern. Oft erfahre ich viel später, dass ein Schreibprojekt abgeschlossen, ein Roman veröffentlicht, eine Kurzgeschichte in einem Wettbewerb ausgezeichnet oder ein Gedicht in eine Anthologie aufgenommen wurde. Das freut mich immer sehr.

Doch so zielstrebige Autorinnen wie im Oktober 2014 im Krimiseminar in Hillesheim in der Eifel sind mir nie zuvor begegnet. Vielversprechende Anfänge und Ideenskizzen hatten alle geschrieben. Doch zwei Teilnehmerinnen setzten sich anschließend zusammen und planten, innerhalb eines Jahres ihre Krimis abzuschließen. Sie unterstützten und motivierten sich gegenseitig bei der Arbeit. Mit Erfolg. Anne Poettgens  Roman Mord am Kirchberg erschien im November 2015, der von B. D. Thion: Der Tote in deinem Garten im März 2016. Anne Poettgen hat inzwischen außerdem noch eine Sammlung von Kurzkrimis (Mörder haben gute Gründe) veröffentlicht und ihr zweiter Kriminalroman kommt demnächst auf den Markt.

Wäre das ein Weg für Sie? Dann können Sie im Schreibseminar Tatort Eifel: Krimis schreiben an der Ahr vom 8. bis 10. November mit Ihrem Krimiprojekt starten. Sie lernen die Grundregeln des Genres kennen, entwickeln einen spannenden Fall, erfinden einen interessanten Ermittler oder eine spezielle Ermittlerin, suchen nach einem geeigneten Tatort und beginnen zu schreiben. Einen Kurzkrimi beenden Sie möglicherweise in den drei Seminartagen, für einen längeren Roman legen Sie ein tragfähiges Fundament.

Was Sie dafür tun müssen? Sich bis zum 3. Oktober 2016 anmelden. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ich würde mich freuen, Sie im Hotel Rodderhof in Ahrweiler begrüßen zu können.

Schreiben in der alten Brotfabrik

Lyrik-cmyk

Wir treffen uns an einem wirklich kreativen Ort. In der Art Factory, einer ehemaligen Brotfabrik, wollen wir den hundertsten Geburtstag des Dadaismus feiern. Die Künstlerin und Buchbinderin Petra Paffenholz begleitet uns durch den Abend, der dem Zufall als schöpferischem Prinzip gewidmet ist. Sie erhalten Anregungen für Lautgedichte und Nonsensliteratur, lernen von Tristan Tzara, wie man ein dadaistisches Gedicht schreibt,  können sich an der Gestaltung von „Arpaden“ versuchen und mit Stempeln oder Collagen arbeiten. Lassen Sie sich überraschen, wohin das Spiel mit Wörtern Sie führt. Ihr Schreibzeug bringen Sie bitte mit (Heft oder Block, Stift, Laptop etc.). (3–10 Teilnehmer)

Dada

Donnerstag, 3. März 2016; 17–20 Uhr
Kosten: 20 Euro
Ort: Atelier Petra Paffenholz, Dünnwalder Mauspfad 341, 51069 Köln-Dünnwald
Anmeldung: Schikorsky@Stilistico.de (bis 29.02.2016)